Neudorff

   Neudorff   

 Neudorff heißt...

Neudorff

Neudorff heißt naturgemäß Gärtnern. Und das schon seit 1854. Das Zusammenwirken von Garten, Natur und Umwelt steht dabei immer im Vordergrund. Daher bieten wir eine große Auswahl umweltschonender Produkte an. Es werden stets Wirkstoffe eingesetzt, die möglichst aus der Natur stammen, schnell nachwachsen und geringe Auswirkungen auf die Umwelt haben. Seit 2021 produziert Neudorff klimaneutral. Die eigene Stromproduktion aus Wasserkraft, Solaranlagen und Kraft-Wärme-Kopplung trägt einen Teil dazu bei. In allen Bereichen achtet Neudorff darauf, Ressourcen zu schonen. Das ist der Beitrag des Unternehmens zu einer nachhaltigen Entwicklung im Sinne der UN-Agenda 2030.

Am 4. Dezember 2020 wurde Neudorff zum Sieger im Transformationsfeld Ressourcen des Deutschen Nachhaltigkeitspreises 2021 ernannt. Die Preisverleihung fand in Düsseldorf statt. Weitere Auszeichnungen sind National Winner des Awards „Social Responsibility and Environmental Awareness“ des European Business Awards (2017/2018) und auch 2016 hat es Neudorff unter die Top 10 Europas in der Kategorie „Umwelt und Nachhaltigkeit“ des European Business Awards geschafft.

 

Neudorff schaut auf eine über 160-jährige Geschichte zurück. Die chemische Fabrik W. Neudorff GmbH KG wurde 1854 in Königsberg im damaligen Preußen gegründet. Sie war damals eine der ersten deutschen Firmen, die Pflanzenschutzmittel und Tierpflegeprodukte herstellte. Firmengründer war Wilhelm Neudorff, ein Färber mit besonderem Interesse an der Chemie. Er entwickelte ein Sortiment verschiedenster Badezusätze, Tinkturen, Salben und Kosmetika. Aber auch das persische Insektenpulver aus einem natürlichen Chrysanthemen-Extrakt, das Pyrethrum, hatte er als Schädlingsbekämpfungsmittel im Sortiment.

Im Jahre 1903 wurde die Firma nach Wuppertal verlegt und baute dort ihr Sortiment an chemisch-pharmazeutischen Produkten weiter aus. Bereits Mitte der 20er Jahre wurden Pflanzenschutz-, Schädlingsbekämpfungs- und Tierpflegemittel produziert. Schon damals wurde auf möglichst ungefährliche Produkte Wert gelegt.

Im Jahr 1959 kaufte Rudolf Lohmann die Firma und verlegte ihren Standort nach Emmerthal. Hier wurde dann ein ganzes Sortiment neuer Produkte entwickelt und produziert. Schon früh erkannte das Unternehmen, dass es einen Markt für umweltschonende Präparate für den Hobbygärtner gibt. Diese Produktlinie hat es konsequent weiter ausgebaut. Das Programm, an dem wir auch heute noch stetig weiter arbeiten, wurde immer vielschichtiger. Im Laufe der Jahre hat Neudorff umweltschonende Verfahren, Präparate und Geräte entwickelt, die sich hervorragend für den Einsatz zum naturgemäßen Gärtnern, im ökologischen Gartenbau und in der Landwirtschaft sowie im integrierten Pflanzenbau eignen.

Zu dem Verwaltungs- und Produktionssitz in Emmerthal gehört eine Produktionsstätte in Lüneburg, wo seit 1987 vor allem die organischen Festdünger und unser Schneckenkorn produziert werden. In Emmerthal gibt es ebenfalls eine große Produktionsstätte für die Pflanzenschutz-Produkte. In der modernen Versuchsgärtnerei bei Hameln entwickeln die Forscher viele Produkte und bringen sie zur Praxisreife. Die Neudorff-Produkte sind weltweit in jedem guten Gartenfachhandel erhältlich.

Seite 1 von 1
Artikel 1 - 1 von 1