Amansi

   Amansi Products   
 
Die...

Amansi Products

Die breitgefächerte Produktpalette von Amansi umfasst neben Vitalpilzen oder Pflanzenextrakten vor allem auch wertvolle Niemprodukte.
 

Niemöl, auch an die englische Sprache angelehnt als Neemöl bezeichnet, wird aus den Früchten des Niembaumes hergestellt.  Ein Öl kann durch Wasserextraktion, durch Hexan- und Alkoholextraktion oder durch Kaltpressung hergestellt werden. Das beste aber teuerste Verfahren ist die Kaltpressung.
Bei dieser Methode ist das Niemöl heller, es riecht weniger intensiv und gefährliche Rückstände, wie sie bei der Hexan – Extraktionsmethode anfallen können, werden vermieden. Aber auch bei der Kaltpressung gibt es Qualitätsunterschiede. Neben weiteren Inhaltsstoffen kommt es in erster Linie auf den Azadirachtingehalt an. Azadirachtin ist eine chemische Verbindung, die zu den Limonoiden gehört und der insektizide Wirkstoff des Samens des Niembaums.

Der Lieferant aus Indien garantiert als einziger Hersteller einen Azadirachtingehalt von mind. 3.000 ppm. Niemöl gibt es üblicherweise in zwei Varianten. Niemöl pur und Neemöl mit Emulgator. Da das Niemöl überwiegend zur Bekämpfung von Schädlingen verwandt wird, am besten durch Aufsprühen mit einer Sprühpistole, ist der Zusatz eines Emulgators unverzichtbar. Wenn man Niemöl ohne Emulgator mit Wasser verdünnt, schwimmt das Öl auf der Oberfläche und verklebt in kürzester Zeit die Spritzdüsen. Weiterhin vermischen sich die Inhaltsstoffe des Öls nicht besonders gut mit dem Wasser, was zu einer geringeren Wirkung führt.

Als Emulgator eignen sich Alkohol, Rimulgan (Rizinusöl) oder ein rein biologischer Emulgator am besten. Der Amansi  Emulgator besteht aus dem Wasserextrakt von indischen Waschnüssen + Sojalethicin, UV Stabilisator (epoxidiertes Sojaöl), Ascorbinsäure + Traubenkernöl. Aufgrund der Kombination zwischen kaltgepresstem Niemöl und einem rein biologischen Emulgator verdient das Produkt wirklich die Bezeichnung BIO Organic. Der Lieferant ist von Ecocert für NPOP/NOP, USDA NOP/NPOP und EU-Input zertifiziert. Der Betrieb ist nach ISO 9001:2015 zertifiziert und seine Produkte sind alle OMRI-gelistet. Er ist u. a. Mitglied bei IFOAM (Die Internationale Vereinigung der ökologischen Landbaubewegungen ist eine internationale Vereinigung mit dem Ziel einer weltweiten Einführung ökologischer, sozialer und ökonomisch vernünftiger Systeme, die auf den Prinzipien der ökologischen Landwirtschaft beruhen).
 

Als Rückstand aus der Niemölproduktion verbleibt der Niemkuchen – Neemkuchen.

Daraus werden dann zur besseren Anwendung Niempulver oder Niempellets hergestellt. Das Pulver wird seit jeher in Indien zur Bodenverbesserung genutzt. Es ist die Jahrhunderte alte Erfahrung der indischen Bauern, dass der Boden größere und weniger anfällige Pflanzen wachsen lässt, wenn man das Pulver in den Boden einarbeitet. Ausgiebige Forschungen legen nahe, dass der Niemkuchen reicher an Nährstoffen ist als manche andere natürliche oder künstliche Dünger. Nematoden (schädliche Bodenwürmer) werden sicher abgetötet. Durch das Abtöten von Nematoden wird ein ausgesprochen problematischer Pflanzenschädling vernichtet. Nematoden saugen nämlich die Säfte aus den Pflanzenwurzeln, die dadurch wiederum nicht genügend Nährstoffe nach oben transportieren und so letztlich absterben. Durch den Einsatz von Niempulver wird die Population von Regenwürmern gefördert. Durch die größere Zahl der Regenwürmer kann man den Boden locker halten und die Wurzeln nehmen leichter Wasser und Nährstoffe auf. Neempulver hält mehr Stickstoff im Boden zurück und macht ihn den Pflanzen verfügbar. Man geht außerdem davon aus, dass die Nitratbildung im Boden reduziert wird, indem es die Entstehung und Vermehrung von nitratproduzierenden Bakterien unterdrückt.

Seite 1 von 1
Artikel 1 - 5 von 5